finav GmbH

Besucheranschrift: Donnerschweer Str. 56 / Ecke Karlstr., 26123 Oldenburg

Kontakt

Zentrale: Bremer Heerstraße 76, 26135 Oldenburg

0441 24924567

Betreuung seemännischer Berufsbilder

Seit mehr als 15 Jahren betreuen wir Nautiker und Techniker - vom Berufseinstieg bis zur großen Fahrt als Kapitän

Bei der Beratung seemännischer Berufsbilder gibt es etliche Besonderheiten zu beachten.

So sind einerseits diverse Sonderriskien wie bspw. die Fragestellung der Seedienstuntauglichkeit bzw. loss of license zu besprechen, andererseits steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Aspekte bei den verschiedenen möglichen Flaggenstaaten zu bedenken.

Hierzu verfügen wir über eine umfangreiche Wissensdatenbank, die es uns ermöglicht, je nach spezifischer Situation des Seemanns, die angemessenen Empfehlungen und Lösungen anzubieten.

So haben wir beispielsweise gemeinsam mit marktführenden Versicherern Sondertarife entwickelt, die es Ihnen als Nautiker und Ingenieur ermöglichen, Ihr Risiko der Berufsunfähigkeit aufgrund Krankheit oder Unfall wesentlich günstiger abzusichern, als dies über die gängigen Vertriebswege oder über das Internet möglich ist.

In unserer Betreuung der Seeleute gehen wir insbesondere auf die folgenden Fragestellungen ein:

  • Welche Relevanz haben die bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) der jeweiligen Flaggenstaaten für Sie?

  • Welche Relevanz haben die besonderen Regelungen zur Sozialversicherungspflicht für Sie als Seemann:

    • Vorschriften für die Ausstrahlung (§4 SGB IV)

    • Vorschriften für die Einstrahlung (§5 SGB IV)

    • Gesetzlich vorgeschriebene Antragsversicherung (§2 SGB IV)

  • Wie gehen Sie sinnvoll mit den besonderen Risiken Ihres Berufsbildes um:

    • Seedienstuntauglichkeitsrisiko / Loss of License

    • Schadensersatzansprüche aufgrund Ihrer Tätigkeit an Bord

    • Strafrechtliche Ansprüche aufgrund Ihrer Tätigkeit an Bord

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, sämtliche Absicherungen rund um Ihre Gesundheit frühestmöglich anbzuschließen. Das Risiko, dass Sie aufgrund einer vermeintlich leichten Vorerkrankung nur noch zu wesentlich eingeschränkten Konditionen oder gar nicht mehr versichert werden, ist schlichtweg viel zu hoch.

Tun Sie sich hierbei selbst den Gefallen und gehen Sie verantwortungsvoll mit Ihrer Zukunft um.

Sie sollten sich um die Absicherung gegen den Verlust Ihrer Arbeitskraft kümmern, sobald Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Studium beginnen.

Basisinformationen

für Seeleute

Spezialtarif

Berufsunfähigkeits-versicherung